4.12.2021
VERSCHOBEN: Pantomime mit Bodecker & Neander

Bodenschonend und ertragreich

Um nachhaltigen Ackerbau betreiben zu können, ist es wichtig, die Zusammenhänge in der Natur zu verstehen und den Umgang mit moderner Technik zu beherrschen.

Gute Böden rund um den Betrieb bieten beste Bedingungen für ertragreiche Getreideerzeugung und qualitativ hochwertiges Tierfutter. Wir arbeiten seit über 20 Jahren mit Mulchsaat, um die Böden vor Wind- und Wassererosion zu schützen. Auch der Anbau von Zwischenfrüchten vor der Maisaussaat hilft, die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Die Düngung erfolgt teilflächenspezifisch mit GPS unter Berücksichtigung des Bodenvorrats, der Ertragserwartung und dem daraus resultierenden Mineralentzug durch die Pflanzen. Ebenso wird mit den Nährstoffen der Gülle gedüngt, was beachtliche Mengen Mineraldünger ersetzt.

Wir bauen Mais und Gras für die Tiere an. Weizen, Gerste und Raps werden teilweise verfüttert, teilweise verkauft. Auf mehr als der Hälfte der Flächen wird Futter angebaut, was 85 % des Bedarfs deckt. Rapsextraktionsschrot kaufen wir nach der Ölgewinnung »zurück«.

Daneben gibt es Flächen, die nicht landwirtschaftlich genutzt werden, zum Beispiel wiedervernässte Moore sowie extensives Grünland. Ziel ist eine angepasste Bewirtschaftung, ebenso wie die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen.

Mais häckseln

Ackerbau 8

Die Maisernte ist einer der jährlichen Höhepunkte: die ganze Mannschaft arbeitet eng zusammen, um gutes Futter einzufahren – alle Arbeitsgänge sind genau abgestimmt, jeder hat seinen Platz.

Mit moderner Technik

Die Bewirtschaftung unserer Äcker führt das Lohnunternehmen DGS GmbH mit Sitz in Hohen Luckow durch. Unter dem Motto »bodenschonend und trotzdem schlagkräftig« wurde der spezifische Maschinenpark zusammengestellt. Ein Parallelfahrsystem der Traktoren vermeidet Überlappungen bei der Feldbearbeitung und spart dadurch Diesel. Mit dem Gülleverschlauchungssystem von Agrometer mit Schleppschlauchverteiler gelangen die Nährstoffe direkt zur Pflanze. Unterirdisch verlegte Leitungen vermeiden fast sämtliche Ortsdurchfahrten der Güllewagen.

Maschinen

Ackerbau 7

Besondere Maschinen wie das selbstfahrende Mähwerk »Claas Cougar« und die Auflieger Marke Eigenbau für Dollyachsen sind bei Agrarfilmern gern gesehene Motive.